Spendenprojekte

Spendenprojekte

Einsatzfahrzeug First Responder Nörtershausen

Wer wir sind und was wir tun

Einsatzverteilung

In unserer ländlichen Region haben Rettungsmittel aus Löf, Boppard oder Koblenz eine lange Anfahrtszeit. Daher gründeten 2014 sieben Angehörige der freiwilligen Feuerwehr Nörtershausen eine First Responder Gruppe. Diese ist Teil des DRK-Ortsvereins Waldesch e. V.

Heute besteht die Gruppe aus insgesamt neun ausgebildeten Sanitätern. Sie werden in ihrem Einsatzgebiet rund um die Uhr zeitgleich und zusätzlich mit dem Rettungsdienst/Notarzt alarmiert, wenn du den Notrufnummer 112 wählst.

Zum Einsatz fahren sie mit ihren privaten Pkw und überbrücken die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Die Ausrüstung umfasst einen Notfallrucksack, eine Kindernotfalltasche, ein Sauerstoffgerät, einen Defibrillator und mehr.

Wie wir uns finanzieren

Wir arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich! Die Kosten werden vom DRK-Ortsverein Waldesch e. V. getragen. Einsätze können nicht mit dem Rettungsdienstträger oder der Krankenkasse abgerechnet werden. Daher sind wir, insbesondere für unser aktuelles Anliegen, auf Spenden angewiesen.

Wie wir helfen dir helfen

  • Schnell vor Ort bei Unfällen und Erkrankungen
  • Gute Ortskenntnis und frühes Feststellen des genauen Notfallorts und der möglichen Anfahrtswege
  • Überwachung des Gesundheitszustandes des Patienten und Reaktionsmöglichkeit bei Verschlechterung
  • Rückmeldung an die Leitstelle und Nachforderung von Notarzt und Feuerwehr
  • Betreuung der Angehörigen
  • Durchführung von lebensrettenden Sofortmaßnahmen oder einer Herz-Lungen-Wiederbelebung

Rasanter Anstieg an Einsätzen

Seit 2014 ist die Anzahl an Einsätzen merklich angestiegen! Alleine im Jahr 2018 gab es 75 Alarmierungen für die First Responder Nörtershausen! Sie rückten zu Unfällen im Haushalt, im Straßenverkehr, in der Freizeit oder auf der Arbeit aus. Auch bei Erkrankungen unterstützten sie.

Hilf uns zu helfen! Unterstütze unser Projekt mit einer Spende! Jeder Euro zählt!

Einsatzfahrzeug benötigt!

Wir haben kein Einsatzfahrzeug. Wir rücken mit unseren privaten PKW aus.
Andere Verkehrsbeteiligte erkennen nicht, dass wir auf dem Weg zum Einsatz sind.

Am Einsatzort angekommen müssen wir lange nach der richtigen Hausnummer suchen!
Wartende Angehörige haben uns mit unseren privaten PKW nicht erkannt und sich nicht bemerkbar gemacht.

Bei Einsätzen, z. B. auf der B 327, kommt es oft zu gefährlichen Situationen, da wir die Einsatzstelle nicht richtig absichern können!
Ein Fahrzeug mit Blaulicht würde die Sicherheit für uns und die Patienten deutlich erhöhen.

Bei einem Herz- oder Atemstillstand zählt jede Sekunde!
Wir überbrücken die Zeit, bis der Rettungsdienst eintrifft.

Mit einem Einsatzfahrzeug können wir schneller Hilfe leisten - vielleicht auch einmal bei Ihnen!
Bitte unterstützen Sie uns!

Spendenkonto

Empfänger: DRK-Ortsverein Waldesch e. V.
IBAN:      DE54 5766 2263 0101 2119 34  
BIC:       GENODED1MPO
Bank:      VR Bank Rhein-Mosel eG  
Vwz.:      Spende Einsatzfahrzeug Nörtershausen
           (ggf. Hinweis auf Spendenquittung und Adressat)

Spendenquittung gewünscht?

Du kannst deine Spende im Rahmen deiner Steuererklärung im Sinne des § 10b Einkommenssteuergesetz steuerlich geltend machen!
Ein Hinweis im Verwendungszweck genügt!

Weitere Fragen?

Der Bereitschaftsgruppenleiter der First Responder Nörtershausen, Philipp Balbier, ist der Ansprechpartner für alle Fragen.